foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
matek házi, függvénytábla, szendvics, üdítő, tornacucc, szódoga, puszi

Oladi Szakgimnázium és Szakközépiskola

Szombathelyi Szolgáltatási Szakképzési Centrum

Unsere Schule, das Fachgymnasium und Fachmittelschule Olad des Bildungszentrums für Dienstleistungen von Szombathely wurde 1986 gegründet. Unsere Schule bietet Qualifikationen in den Bereichen Leichtindustrie, Gesundheitswesen, kosmetische Verschönerung und sozialer Zweig.
Unsere Schule verfügt über eine große und gut ausgestattete Turnhalle, neu renovierte Sportplätze (draußen), eine Bibliothek, eine Kantine und Klubräume sowie einem Theatersaal, die den Schülern/-innen zum Lernen und in den Pausen zur Verfügung stehen.
Zwei Fachbereiche werden den Schülern/-innen der Fachmittelschule angeboten. Weitere sieben Fächer können die Schüler im Fachgymnasium wählen. Nach dem Abitur können die Schülern/-innen verschiedene Bildungswege einschlagen.
Es ist nicht üblich, mehr als sechs Jahre auf unserer Schule zu verbringen, weil man nach dem Abitur oder nach der Fachprüfung noch andere Fächer lernt. Das zweite Fach in der Erwachsenenbildung ist kostenlos.
Ferner können die Schülern/-innen Fremdsprachen wie Englisch oder Deutsch wählen.
Attraktive Produkte werden in der Lehrwerkstatt im STYL gefertigt. Die Mehrzahl der Kostüme für den Savaria Karneval werden von unseren Schülern genäht. Die Kleider werden vom Teleki Salon nach individuellen Wünschen angefertigt.
Unsere Schülern/-innen nehmen das ganze Jahr über an fachlichen Wettbewerben teil. Der erste Platz in Ungarn wurde von unserer Schülerin als Näherin im Schuljahr 2016/2017  erreicht.
Der berufliche Tag oder die Projekttage (Tage für die Gesundheit und den Umweltschutz, kulturelle oder ortsgeschichtliche Tage) sind eine Tradition. Das Leben der Schule kann durch die erfolgreichen Bewerbungen auch belebt werden.

Fachgymnasium

Die Schülern/-innen werden auf dem Fachgymnasium 4 Jahre lang auf das Abitur vorbereitet. Daneben wird die fachliche Bildung begonnen. Die praktische und theoretische Vorbereitung dauern bis zu 4 Jahre. Hier erwerben sie die Fertigkeiten der verschiedenen Fächer wie  Leichtindustrie, Gesundheitswesen und kosmetische Verschönerung sowie aus dem sportlichen oder sozialen Zweig. Anschließend wird von ihnen eine fachliche Prüfung abgelegt und am Ende des 12. Jahrgangs bekommen sie ein OKJ- Zeugnis (OKJ - Nationales Register der Ausbildungsberufe).
Das Fach „kosmetische Verschönerung“ ist am beliebtesten. Nach dem erfolgreich abgeschlossenem Abitur können unsere Schüler/-innen als Kosmetiker/-innen oder als Friseure/-innen in die Lehre gehen. Im sozialen Zweig erlernen die Schülern/-innen Fertigkeiten als praktischer/praktische Pfleger/-in und praktischer/praktische Baby- oder Kinderpfleger/-in. Der Zweig Leichtindustrie bereitet die Schülern/-innen auf die Ausbildung als Bekleidungstechniker/-in vor.
Ein Vorteil ist, dass die Schülern/-innen durch die fachliche Vorbereitung an unserer Schule in den Jahrgängen 9-12 die Ausbildungszeit nach dem Abitur um ein Jahr verkürzen können.

Fachmittelschule

In diesen Klassen werden Ausbildungen zum Näher/in, soziale/r Betreuer/in und Pfleger/in angeboten.
In Ungarn sind die beiden Berufe Mangelberufe, deshalb können die Schülern/-innen Stipendium fürs Studium erwerben. Es hängt vom Ergebnis des Studiums ab (10.000 – 35.000 Ft/Monat).
Danach haben die Schülern/-innen die Möglichkeit, innerhalb von zwei Jahren das Abitur in vollzeitlicher oder abendlicher Bildung abzulegen.
Es gibt keine Aufnahmeprüfung.
Bei der Aufnahme der Schüler/-innen werden die Studienergebnisse im fünften, sechsten und siebten Schuljahr beziehungsweise das Semestererzeugnis im achten Schuljahr aus den Gegenständen wie Ungarische Literatur und Grammatik, Geschichte, Fremdsprache, Mathe und Kunst (0402,0403,0404,0407), beziehungsweise Ungarische Literatur und Grammatik, Geschichte, Fremdsprache, Mathe und Biologie (0401,0405,00409) in Betracht genommen.
Wir bitten Sie darum, die Ausnahmeentscheidungen zum Anmeldungsformular beizufügen.

Ausbildungen nach dem abitur

Nach dem Abitur haben alle die Möglichkeit, verschiedene Ausbildungen zum praktischen Pfleger/-in, praktischer/praktische Baby- Kinderpfleger/-in, Friseur/-in, Kosmetiker/-in, Zahntechniker/-in – Praktikant beziehungsweise Zahntechniker/-in, Babybetreuer/-in, Bekleidungstechniker/-in wahrzunehmen.
Es gibt hier keine Aufnahmeprüfung. Die Aufnahme geht nach der Reihenfolge der Anmeldung.
Die Praktikanten als Kosmetiker/ Friseur und Zahntechniker benötigen einen Praktikumsplatz, und müssen diesen bei der Anmeldung mit einem Nachweis bestätigen.
Ausführliche Informationen über die Schule und den Ausbildungen sind unter http://oladi.sulinet.hu/ zu finden.

Copyright © 2018 Oladi Szakképző Iskola Rights Reserved.